18. Dezember

Anaïs Nin sagt: „Eine echte Begegnung kann in einem einzigen Augenblick geschehen.“

Diese Erfahrung durfte ich in vielen Begegnungen mit anderen Frauen in den letzten Jahren bereits sehr oft machen und es tut so gut, sich verstanden, verbunden und getragen zu fühlen.

Ich bin Nadine, Life-Coach, Trauerbegleiterin, Trau- und Trauerrednerin, Hospizbegleiterin, Mentorin, Consultant und vor allem eine tolle Frau mit einem riesengroßen Herz, in dem ich mich selbst inzwischen auch wiederfinden kann.

Ich liebe es, Menschen auf ihrem Weg zu begleiten und sie dabei zu unterstützen sich selbst wiederzufinden, in ihre wahre Größe zu kommen, ihren Weg zu gehen und frei und glücklich zu leben.

Lange habe ich meine Weiblichkeit nicht gelebt, sie sogar abgelehnt und meine Mutter verachtet, wenn diese sie gelebt hat. Ich war mehr Robin Hood als Maid Marian. War zu Fasching gerne Prinzessin, mit Pistole in der Hand. Immer stark, immer am Machen und Schaffen.

Heute weiß ich, ich darf beides leben und habe gelernt, meine Weiblichkeit – die Frau in mir, mein Frau-Sein – wieder zu umarmen. Ich kann mich wieder fallen lassen, weich sein und genieße den Kontakt mit den Frauen in meinem Leben.

Stutenbissigkeit, Lästereien, das Messer in den Rücken gestochen bekommen, Verurteilung, falsche Schlange, abwertende Blicke, vernichtende Urteile, Drama und Neid – all das haben die meisten von uns im Kontakt mit anderen Frauen schon erlebt und sich vielleicht dadurch immer mehr zurückgezogen und sich nicht mehr so gezeigt, wie sie sind. Und irgendwie hat immer was gefehlt.

Ich habe lange Zeit gemerkt, dass da eine tiefe Sehnsucht in mir saß. Die Sehnsucht nach Verbindung, nach Wahrhaftigkeit, nach Gemeinschaft und nach Austausch.

Durch verschiedene Seminare, Workshops und tiefe, offene Begegnungen mit anderen Frauen, durfte ich finden, wonach ich mich unbewusst so lange gesehnt habe: tiefe Verbindungen, Begegnung auf Augenhöhe, gegenseitige Unterstützung, Leichtigkeit und Freude im Umgang miteinander, Offenheit und Authentizität. Kurz: gelebte Schwesternschaft

So durfte ich mich in meinem Frau-Sein immer mehr wieder kennen- und lieben lernen und gebe diese Erfahrung jetzt gerne an andere Frauen weiter, indem ich einen Raum schaffe, in dem wir uns selbst und einander begegnen können.

Ich habe dir heute eine kleine Meditation mitgebracht, in der du dich mit der inneren Frau in dir verbinden darfst. Ich wünsche dir viel Freude dabei:

Schwesternschaft verbindet

Wenn du Lust hast, lade ich dich von Herzen zu meinem ersten online Frauenkreis im neuen Jahr ein.

1. Januar 2023, 19:00 Uhr

Begegne anderen Frauen in einem sicheren Raum, erlebe Verbindung, erschaffe gemeinsam und schenk dir Zeit, um einfach zu sein.

Wenn du magst, schreib mir gerne eine mail an post@nadinepaul.de und du bekommst rechtzeitig vor dem Termin die Zugangsdaten von mir. Ich freue mich schon auf dich!

Vergiss nie: Du bist wunderschön und genauso gemeint wie du bist! Lass dir von niemanden etwas anderes einreden und vor allem glaub nicht alles, was dein Kopf dir erzählt.

BeYOUtiful!

Alles Liebe und eine besinnliche Weihnachtszeit,

Deine Nadine